Doppel-WM 2023: Baumaßnahmen starten nach Plan

Die Gesundheit im Fokus: Schneeproduktion und Bauberatung in Zeiten von Corona. Fotos: rk

Oberhof (01.04.2020) – Kein Aprilscherz: Pünktlich zum Frühlingsbeginn hat in Oberhof der Winter Einzug gehalten. Sehr zur Freude der Mitarbeiter des Zweckverbandes Thüringer Wintersportzentrum (TWZ), die in den vergangenen eineinhalb Wochen mehr Kunstschnee produzieren konnten, als im gesamten Winter. „Mit durchschnittlichen Nachttemperaturen von -6°C boten sich uns beinahe Laborbedingungen. Es wäre fahrlässig gewesen, diese Frostperiode nicht auszunutzen. Meinem Team kann ich hier nur ein großes Lob aussprechen, da wir jetzt mit einem randvollen Schneedepot in die Übersommerung gehen können“, sagt Jörg Peter, Technischer Leiter des TWZ.

Gemeinsam mit dem Trainerstab des Thüringer Skiverbandes (TSV) wurde das 12.500 m³ fassende Depot am Rande der LOTTO Thüringen Skisport-HALLE nun aufwendig verdichtet und isoliert. Die eingelagerten Schneemengen dienen als wichtige Präparierungs-Grundlage für die Winter-Saison 2020/21, das Training am Stützpunkt sowie Wettkämpfe der Ski-Nordisch-Disziplinen Biathlon, Langlauf, Nordische Kombination und Skisprung.

Gesundheitsschutz hat oberste Priorität

Positive Nachrichten gibt es – trotz der aktuell omnipräsenten Coronakrise – auch in puncto WM-Bauvorhaben zu vermelden. „Wir freuen uns, dass wir die ersten umfangreichen Modernisierungs- und Baumaßnahmen planmäßig angehen können“, sagt Dr. Hartmut Schubert, Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes, und ergänzt: „Natürlich hat, insbesondere in der jetzigen Phase, der Gesundheitsschutz für uns und unsere Auftragnehmer oberste Priorität. Die Tatsache, dass der Großteil der Maßnahmen jedoch im Freien und eben nicht auf engstem Raum umgesetzt wird, erleichtert uns das Umsetzen der entsprechenden Schutzmaßnahmen erheblich.“


Folgende Bau- und Modernisierungsmaßnahmen im Zuge der Doppel-Weltmeisterschaften im Jahr 2023 (Biathlon / Rennrodeln) können planmäßig im April (ab KW 15) aufgenommen werden:

LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig

– Fertigstellung der Tribünen, einschließlich der notwendigen Infrastruktur
– Erstellen der neuen Gebäude (Rohbau) sowie des Tunnelbauwerkes
– Umbau und Erweiterung der Strecken einschließlich der notwendigen Infrastruktur

LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof

– Umbau der Bahnkurven 9 und 10 mit Anordnung eines Kinderstartes
– Sanierung der Pendelstützen
– Bau der 2. Bahnstraße
– Einbau der Infrastruktur (Verkabelung, etc.)
– Erdbau und Betonarbeiten für die Erweiterungsbauten
– Modernisierung der Ventile


Zudem werden im April auch die Arbeiten am Sportplatz Harzwald wieder aufgenommen. Die Fertigstellung der modernisierten Anlage ist für September 2020 geplant.

Skisport-HALLE erstmals komplett geräumt

Die Sperrung der Oberhofer Sportstätten wird von den TWZ-Mitarbeitern aktuell auch dazu genutzt, die LOTTO Thüringen Skisport-HALLE – erstmalig seit der Eröffnung im Jahr 2009 – bis auf den Beton grundleer zu räumen. Beim jährlichen Schneeaustausch bleibt normalerweise eine knapp 15 Zentimeter dicke Grundschicht bestehen. Positiver Nebeneffekt: Nach Wiedereröffnung bietet sich den Leistungs- und Breitensportlern eine deutlich bessere Schneequalität.

Unsere modernen Sportanlagen stehen sowohl den Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensportlern als auch sportbegeisterten Gästen (z.B. beim Gästebobfahren und Biathlonschießen für jedermann) zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit die Anlagen individuell zu buchen, als Trainings-Standort, als Veranstaltungsort oder als individuelles Angebot. Wir sind für Sie da.

Sportanlagen für jedermann