Elegant, modern, edel: Wadebergschanze erstrahlt in neuem Glanz

Edle Optik: Die neue Streckmetallverkleidung in Gitterform ziert fortan die HS-70-Fassade. Fotos: R. Knoll

Oberhof (25.11.19) – Nein, die legendären Holzschanzen am Wadeberg – die allein zu den DDR-Meisterschaften im Februar 1951 über 120.000 Zuschauer nach Oberhof lockten – sind mittlerweile nicht mehr zu bestaunen. Mit der K 66 wurde im Frühjahr 2017 die letzte der insgesamt fünf geschichtsträchtigen Anlagen – die sogenannte Jugendschanze – abgerissen. Umso größer war und ist die Freude bei Trainern und Sportlern, das mit der neuen Wadeberg-Schanze (HS70) seit Anfang des Jahres eine Anlage geschaffen wurde, die das Oberhofer Schanzen-Ensemble nachhaltig komplettiert. Mit dem Youth Cup, im Rahmen des Sommer Grand Prix der Nordischen Kombination, feierte die kleinste der drei Oberhofer Anlagen Ende August zudem ein mehr als gelungenes Debut auf internationaler Wettkampf-Bühne.

Doch nicht nur aus sportlicher Sicht weiß der moderne Komplex zu überzeugen: Mit der neuen Außenfassade, einer Streckmetallverkleidung in Gitterform, sowie modernen Sanitär- und Funktionsräumen, ist der Neubau seit Kurzem auch für Urlauber und Gäste einer wahrer Augenschmaus.

In Kürze erfolgt die Verlegung des Schneeauffangsystems, bevor die neue Wintersaison 2019/20 auch am Wadeberg offiziell eingeleitet werden kann. rk

Augenschmaus: Innen und außen präsentiert sich der neue Sprung-Komplex modern und elegant.

Unsere modernen Sportanlagen stehen sowohl den Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensportlern als auch sportbegeisterten Gästen (z.B. beim Gästebobfahren und Biathlonschießen für jedermann) zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit die Anlagen individuell zu buchen, als Trainings-Standort, als Veranstaltungsort oder als individuelles Angebot. Wir sind für Sie da.

Sportanlagen für jedermann