Heiße Sohlen auf kaltem Eis: Bob- und Skeleton-Elite beeindruckt in Oberhof

Dynamisch: Olympiasiegerin Mariama Jamanka in Aktion. Foto: BRC Thüringen


Oberhof – Volle Kraft voraus: Bei der 4. Deutsche Meisterschaft & dem 30. Internationalen Startwettkampf im Bob & Skeleton wurde am Samstag einmal mehr unter Beweis gestellt, was den Kufensport bereits am Start so einmalig macht. Vor über 500 Zuschauern fighteten u.a. Oberhofs Ausnahmeathleten um Olympiasiegerin Mariama Jamanka, Alexander Rödiger, Skeleton-Weltmeisterin Sophia Griebel und der überzeugende Suhler Fabian Küchler um jede Hundertstel – ein Wimpernschlag, der im bevorstehenden Weltcup-Winter einmal mehr über Sieg und Niederlage entscheiden wird.

Ein großes Dankeschön an den Bob Racing Club Thüringen e.V., den Thüringer Schlitten- und Bobsportverband e.V., Bob- und Schlittenverband für Deutschland, JR Sport & alle umtriebigen Unterstützer_innen, die das Event in unserer Startanlage am Fuße der Rennschlitten- und Bobbahn Oberhof einmal mehr perfekt organisiert und durchgeführt haben.

Unsere modernen Sportanlagen stehen sowohl den Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensportlern als auch sportbegeisterten Gästen (z.B. beim Gästebobfahren und Biathlonschießen für jedermann) zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit die Anlagen individuell zu buchen, als Trainings-Standort, als Veranstaltungsort oder als individuelles Angebot. Wir sind für Sie da.

Sportanlagen für jedermann