Felix Loch baut beeindruckende Siegesserie aus

Siebter Streich: Felix Loch sichert sich in der LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof den siebten Weltcup-Erfolg in Serie. Foto: Christian Heilwagen

Siebter Streich: Rekordweltmeister Felix Loch feiert in der LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof, inklusive neuem Start- und Bahnrekord, den siebten Weltcup-Sieg in Serie. Bei den Doppelsitzern sichert sich das österreichische Gespann Steu/Koller hauchdünn den Tagessieg vor dem Bayern-Express Wendl/Arlt.

Oberhof - Schnell, schneller, Felix Loch: Der 31-jährige Berchtesgadener dominiert die Rennrodel-Welt scheinbar weiter nach Belieben und gewann am Samstag auch den Weltcup in der LOTTO Thüringen Eisarena Oberhof - nunmehr der siebte Sieg im siebten Einzel-Rennen des Winters. "Ich kann mich wirklich nicht daran erinnern, dass es am Stück schon mal so gelaufen ist", sagte Loch, der einen neuen Start- und Bahnrekord aufstellte und im Ziel zweieinhalb Zehntelsekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Österreicher Jonas Müller hatte. Dritter wurde Olympiasieger David Gleirscher (Österreich). Lokalmatador Johannes Ludwig (Oberhof) wurde Vierter, Max Langenhan (Friedrichroda) landete auf Rang fünf.

Eine kleine Überraschung gab es indes in der Konkurrenz der Doppelsitzer: Hinter den hier siegreichen Weltcupführenden Thomas Steu und Lorenz Koller aus Österreich kamen Tobias Wendl / Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) auf Platz zwei. Den Olympiasiegern fehlten im Ziel lediglich neun Tausendstelsekunden - umgerechnet eine Schuhlänge - zum Sieg. Für das Thüringer Team Toni Eggert/Sascha Benecken, die Mitte Dezember den ersten Oberhofer Weltcup noch gewonnen hatten, blieb nur Platz vier.

Am morgigen Sonntag endet der Oberhofer Weltcup mit der Einzelkonkurrenz der Frauen. Hier schickt sich Dajana Eitberger an, ihren Dezember-Erfolg zu wiederholen. TV:Tipp: Der zweite Rennlauf wird live in der ARD übertragen.


 

Endergebnisse Weltcup Oberhof

 
Einsitzer
  1. Felix Loch (GER) 1:25,380
  2. Jonas Müller (AUT) + 0,247
  3. David Gleirscher (AUT) + 0,443
  4. Johannes Ludwig (GER) + 0,452
  5. Max Langenhan (GER) + 0,467
  6. Roman Repilow (RUS) + 0,525

Doppelsitzer
  1. Steu/Koller (AUT) 1:21,682
  2. Wendl/Arlt (GER) + 0,009
  3. Sics/Sics (LAT) + 0,016
  4. Eggert/Benecken (GER) + 0,104
  5. Rieder/Rastner (ITA) + 0,293
  6. Müller/Frauscher (AUT) + 0,422
  7. Geueke/Gamm (GER) + 0,423