Thüringer Doppelerfolg zum Auftakt

Skihallen Sprint LOTTO
Die Ruhe vor dem Sprint: Die packenden Finalläufe des LOTTO Thüringen Skihallensprints boten von der Start- bis zur Ziellinie jede Menge Spannung. Foto: Christian Heilwagen

Cooles Format, cooles Ambiente und eiskalte Lokalmatadoren: Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis) und Thomas Bing (Rhöner WSV) düpieren beim LOTTO Thüringen Skihallensprint die nationale Elite. Viel Zeit zum Jubeln bleibt den beiden jedoch nicht - warten mit dem traditionsreichen Crosslauf sowie dem Rennsteig-Skirollerlauf doch noch zwei "harte Brocken".

Oberhof – Bei wohl-temperierten -5°C präsentierten sich Thüringens Vorzeige-Skilangläufer Victoria Carl und Thomas Bing am späten Freitag-Nachmittag „eiskalt“. Die 26-jährige Carl setzte sich im finalen Heat des LOTTO Thüringen Skihallensprints hauchdünn vor der stark auflaufenden Sächsin Anne Winkler (SSV Sayda) und Sofie Krehl (SC Oberstdorf) durch. Mit Helen Hoffmann, Junioren-Weltmeisterin Lisa Lohmann (beide WSV Oberhof) und Lara Dellit (WSV Asbach) landeten die nächsten Thüringer Starterinnen auf den Rängen neun bis elf.

Bei den Männern sicherte sich Thomas Bing (Rhöner WSV) den Sieg. Der 31-Jährige verwies Mitfavorit Maxim Cervinka (Bertsdorfer SV) nach starkem Finish auf Rang zwei. Auf Rang drei landete Marius Brugger (SC Neubau). Jan-Friedrich Dörks vom SWV Goldlauter wurde Neunter.

Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter Skilanglauf des DSV, zog am Freitag-Abend ein positives Fazit: „Das Format hat sich absolut bewährt. Großes Lob an die tollen Bedingungen, für die das Team des Thüringer Wintersportzentrums hier gesorgt hat und natürlich an alle Sponsoren und unsere tollen Helfer. Unser Ziel ist es, zukünftig wieder mehr internationale Verbände für dieses Event zu begeistern und den Wettkampf zudem als Deutsche Meisterschaft zu etablieren.“

Lange Zeit zur Regeneration bleibt der deutschen Langlauf-Elite jedoch nicht. Am Samstag wartet mit dem traditionsreichen Crosslauf sowie den am Sonntag abschließenden Rennsteig-Rollskilauf bereits die nächsten Hürden mit Blick auf den Start in einen hoffentlich erfolgreichen olympischen Winter 2021/2022. (rk)
 


DER ZEITPLAN

SAMSTAG, 18. SEPTEMBER 2021

10.00 Uhr                         Crosslauf | Rollerbahnareal Rennsteig

15.00 – 22.00 Uhr           Langlauf-Treff | Stadtplatz Oberhof

18.00 Uhr                         Siegerehrungen auf dem Stadtplatz Oberhof

 

SONNTAG, 19. SEPTEMBER 2021

09.00 Uhr                         Skiroller Einzelstart U16-U18 | Rollerbahnareal Rennsteig

09.00 Uhr                         Rennsteig-Rollerskilauf | Gräfenroda - Oberhof (17 km)

anschl.                              Siegerehrungen Nachwuchs & Elite | Oberhof