Kristina Vogel verzaubert Oberhof

Coole Abwechslung: Kristina Vogel während ihrer Premiere in der LOTTO Thüringen Skisport-HALLE Oberhof. Foto: RVTW / Kevin Voigt

Kristina Vogel, die erfolgreichste Athletin der Bahnradsport-Geschichte, unterstreicht in der LOTTO Thüringen Skisport-HALLE Oberhof einmal mehr ihren beispielhaften und inspirierenden Willen, sich trotz Handicap neuen Herausforderungen zu stellen.

Oberhof - Zweimal olympisches Gold, elf Weltmeistertitel: Kristina Vogel ist ohne Frage die erfolgreichste Athletin seit es den Bahnradsport gibt. In binnen von Sekunden feierte die sympathische Erfurterin ihr größten Erfolge, ehe ein folgenschwerer Trainings-Unfall im Juni 2018 ihr Leben von grundauf ändern sollte. Die bittere Diagnose: Querschnittslähmung. Fortan musste die einstige Sprinterin das Rad gegen den Rollstuhl tauschen und Ausdauer beweisen. Viel Ausdauer. 

Doch anstatt zu resignieren, machte Kristina Vogel aus der Not eine Tugend und begeistert unzählige Menschen nach wie vor durch ihren unbändigen und beispielhaften Lebenswillen. Auf ihrer Homepage www.kristinavogel.de sowie via Facebook, Instagram und Twitter gibt die heute 30-Jährige einen spannenden Einblick in ihren Alltag, der gespickt ist mit so mancher Herrausforderung, frech-fröhlichen Episoden und vielseitigen Projekten.

Jene Vielseitigkeit und Abenteuer-Lust waren es wohl, die Kristina Vogel auf Einladung des Regionalverbundes Thüringer Wald nun auch erstmals in den "größten Kühlschrank Mitteleuropas" zogen. In der LOTTO Thüringen Skisport-HALLE ging es für die Frohnatur - dank barierrefreier Zugänge sowie der technischen Ausstattung durch den WSV Oberhof e.V. - erstmals auf Oberhofer Schnee. Und die Premiere im Sitzschlitten, bei der u.a. Parasport-Athletin Ivonne Möller aus Kloster Veßra helfend zur Seite stand, konnte sich wahrlich sehen lassen - von der "eiskalt" gemeisterten Challenge am Schießstand ganz zu schweigen. (rk)