Ski-Langlauf in all seinen Facetten

Vorfreude auf packende Wettkämpfe: Langläuferin Antonia Fräbel und Biathlon-Senkrechtstarter Philipp Horn auf den Oberhofer Ski-Rollerstrecken. Foto: R. Knoll

Ob auf Schnee, Asphalt oder über Stock und Stein: Oberhof begrüßt am bevorstehenden Wochenende die besten Ski-Langläuferinnen und Läufer auf ihrem anspruchsvollen Weg in die neue Saison.

Oberhof/Gräfenroda – Das bevorstehende Wochenende sollten sich alle Ski-Langlauf-Fans definitiv vormerken. Der Grund: Das Internationale Langlauf-Wochenende vom 18. bis 20. September 2020. Ob mit Langlauf-Skiern auf Schnee, Skirollern auf Asphalt oder mit Laufschuhen wahrhaftig über Stock und Stein – auf die Starterinnen und Starter warten packende Wettkämpfe, die die ganze Vielfalt des Langlauf-Sports offenbaren.  
 
Am frühen Freitagabend (ab 16 Uhr) sind beim Internationalen Sprint-Wettkampf zunächst schnelle Beine gefragt. Die packenden Duelle im direkten Vergleich werden dabei – ähnlich wie beim zehnjährigen Jubiläum der LOTTO Thüringen Skisport-HALLE indoor stattfinden. „Wir hatten gehofft, dass wir neben unseren Top-Läufern auch wieder namhafte internationale Sportler an den Start bringen dürfen. Die Anfragen waren nach dem erfolgreichen Vorjahr groß, jedoch spielt uns Corona und die Entwicklung im Ausland gerade nicht in die Karten“, sagt Andreas Schlütter, sportlicher Leiter des Deutschen Skiverbandes.
 
Aufgrund der Ausrufung diverser Risikogebiete und damit einhergehender Test- und Quarantänebestimmungen, musste unter anderem das prominent besetzte französische Team seine Teilnahme absagen. Anders sieht es beim tschechischen Team aus, die den Wettkämpfen im Thüringer Wald bereits entgegenfiebern.

Wettkämpfe im Live-Stream

Während die aktuellen Hygienekonzepte einen größeren Zuschauerandrang in der LOTTO Thüringen Skisport-HALLE untersagen, baut man auf Seiten der Veranstalter erneut auf ein Streaming-Angebot, das sowohl die packenden Indoor-Duelle am Freitag, als auch die Wettkämpfe am Samstag sowie den abschließenden Rennsteig-Rollskilauf am Sonntag beinhaltet. Der kostenfreie Service – den bei der Vorjahres-Premiere weit über 5.000 Langlauf-Fans nutzten – ist zu den jeweiligen Wettkampfzeiten über www.snowgames.live abrufbar.
 
Spannung in freier Natur wird indes auch am Samstag garantiert. Ab 10.00 Uhr wartet auf dem Trainingsareal „Am Teller“ der traditionelle Crosslauf, der zugleich eine wichtige Leistungsbewertung für Deutschlands beste Läuferinnen und Läufer mit Blick auf die Winter-Saison 2020/21 und nicht zuletzt die Ski-Nordisch-WM 2021 in Oberstdorf darstellt. „Die Leistungen in der Vorsaison und in der Vorbereitung, die unseren Athleten viel Flexibilität abverlangt hat, stimmt uns zuversichtlich. Die Wettkämpfe in Oberhof bilden den Abschluss unserer Trainingsphase und gelten mit Blick auf eine Saison, die mit Sicherheit nicht ganz einfach ist, eine tolle Chance“, sagt Schlütter.
 
Der längste Atem muss indes am Sonntag unter Beweis gestellt werden: Beim 2. Rennsteig-Rollskilauf von Gräfenroda nach Oberhof werden über die Halbmarathon-Distanz von 21 Kilometern gleich drei Landkreise durchquert. Auf anspruchsvollem Terrain müssen dabei ab 9.00 Uhr knapp 500 Höhenmeter in der klassischen Technik bezwungen werden. Der Lauf ist als Teil der Skiroller-Marathonserie auch für Breiten- und Hobbyläufer geöffnet. Für die Junioren (U16 – U18) stehen parallel Rollski-Wettkämpfe auf dem Rollerbahnareal „Am Teller“ auf dem Programm.
 
Organisiert wird das sportliche September-Wochenende vom Deutschen Skiverband (DSV) in Zusammenarbeit mit den Thüringer Ski-Vereinen WSV Oberhof 05, SC „Motor“ Zella-Mehlis und SV 90 Gräfenroda. „Wir haben im Vorjahr eine Ausrichtergemeinschaft gebildet, wodurch – gerade bei so umfangreichen Veranstaltungen – ein deutlicher Mehrwert entsteht“, sagt Andreas Schlütter und ergänzt: „Wir wollen unsere Sportart auch der breiten Masse wieder wesentlich näherbringen und nicht zuletzt auch den Leistungs- und Breitensport über Formate wie den Rennsteig-Rollskilauf zusammenführen.“


DER ZEITPLAN


Freitag, 18.09.2020               Internationaler Sprintwettkampf

  • 16.00 Uhr:                      Prolog
  • 17.00 Uhr:                      Finals
                 

Samstag, 19.09.2020            Leistungsüberprüfung Ski-Langlauf „Am Teller“

  • 10.00 Uhr:                      Crosslauf (Deutschlandpokal I U16-U18 I Frauen I Männer)
     

Sonntag, 20.09.2020            Internationaler Sprintwettkampf

  • 09.00 Uhr:                      Deutschlandpokal U16 – U18 (Ski-Roller)
  • 09:00 Uhr:                      2. Rennsteig-Rollski-Lauf über 21 Kilometer (Ski-Roller)
  • ca. 09:50 Uhr:                Zieleinlauf Spitze (Oberhof / Busplatz)