Aus Zwei mach Vier: Oberhof erhält Zuschlag

Premiere im Thüringer Wald: Die Winter-Saison 2020/21 wartet sowohl bei den Biathleten als auch bei den Rennrodlern mit jeweils zwei Oberhofer Weltcups auf. Fotos: Christian Heilwagen

Gleich zwölf Rennen in Oberhof: Wegen der Coronavirus-Pandemie werden die besten Skijäger der Welt in Deutschland im Januar nicht in Ruhpolding, sondern nur im Thüringer Wald an den Start gehen. Da auch die weltbesten Rennrodler zweimal in Thüringens Wintersporthochburg Station machen, ist Oberhof erstmals Austragungsort von vier Weltcup-Veranstaltungen in einem Winter.

Oberhof - Paukenschlag im Thüringer Wald: Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wird der Oberhofer Biathlon-Weltcup im Januar auf zwei Wochen gestreckt. Das hat der Biathlon-Weltverband IBU nun offiziell bekanntgegeben. Der Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), Franz Steinle, begründete die Entscheidung für Oberhof auch mit der für 2023 geplanten Weltmeisterschaft. Laut Steinle soll die neue Infrastruktur in der LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig unter Weltcup-Bedingungen getestet werden. Unter anderem können bereits neue Streckenabschnitte genutzt werden. Unklar ist jedoch weiterhin, ob Zuschauer im Zuge der Corona-Bestimmungen für die Rennen zugelassen werden.

„Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass der Region, den Organisatoren und uns das Vertrauen entgegengebracht wurde, zwei Weltcups hintereinander durchführen zu dürfen. Es sind ohne Frage besondere und herausfordernde Zeiten, aber wir werden zeigen, dass wir nicht nur sehr gute Gastgeber sind, sondern auch bestmögliche Bedingungen vorhalten“, sagt Dr. Hartmut Schubert. „Mit den Umbau- und Modernisierungsarbeiten im Zuge der WM 2023 konnten wir im April zum Glück ohne Einschränkungen starten und liegen hier voll im Soll. In den nächsten Wochen warten allerdings noch einige Aufgaben auf uns, aber auch die wollen und werden wir meistern“, so der Vorsitzende des Zweckverbandes Thüringer Wintersportzentrum Oberhof und zugleich WM- und Oberhof-Beauftragter der Thüringer Landesregierung weiter.  

Vom 07. bis 10. Januar stehen zunächst die Entscheidungen in Sprint, der Verfolgung, der Mixed-Staffel und der Single-Mixed-Staffel auf dem Wettkampf-Programm. Vom 13. bis 17. Januar folgen dann die Sprint-, Staffel- und Massenstartrennen. Die Oberhofer Rennrodel-Weltcups - die aufgrund klarer Absprachen der internationalen und nationalen Verbände ohne Zuschauer stattfinden werden - finden vom 11. bis 13. Dezember 2020 sowie vom 15. bis 17. Januar 2021 in der LOTTO Thüringen EISARENA statt. rk