Modernisierung der LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig

Im Zuge der Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 wird die LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig umfangreich modernisiert und ausgebaut. Der Gesamtumfang der Maßnahmen, die vom Freistaat Thüringen und dem Bund gefördert werden, beläuft sich dabei auf 26,2 Millionen Euro.

Die Modernisierung gilt als wichtige Basis, um den international gestiegenen Ansprüchen – nicht nur aus sportfachlicher Sicht – Rechnung zu tragen. Für die Entwicklung der Ski-Nordisch-Disziplinen werden die Bedingungen am Standort nachhaltig gestärkt. Ein primärer Grundstein für das Hervorbringen neuer regionaler Wintersportler, die Thüringen als Sportland nachdrücklich stärken. Die ARENA soll durch weitere perspektivische Maßnahmen (bspw. Bike-Events, Konzerte, Funsport) auch in potentiell freien Zeiträumen stärker genutzt werden.

Der Weltcup-Betrieb wird trotz der Modernisierungsarbeiten aufrechtgehalten. Der Trainingsbetrieb wird indes während der jeweiligen Baufenster ausgelagert werden (zum Beispiel Anlage am „Teller“ & Schießhalle). Der Biathlon-Weltcup 2022 gilt als WM-Generalprobe; d.h. die im BAUABLAUF geschilderten Maßnahmen müssen und werden bis dato abgeschlossen sein. Weitere Informationen, Bildmaterial und Wissenwertes finden Sie in unserer Rubrik Bautagebuch - Modernisierung der LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig.

Rückblick 2020: Umbau trotz Corona-Einschränkungen im Soll

Nach einer Frostperiode Ende März konnten die Bau- und Modernisierungsmaßnahmen sowohl in der LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig als auch in der LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof am 6. April 2020 aufgenommen werden. Es sind bemerkenswerte Leistungen, die in den darauffolgenden 34 Wochen durch die zuständigen Planer, Projektsteuerer und ausführenden Bauteams in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Thüringer Wintersportzentrum Oberhof – trotz zahlreicher Corona-Einschränkungen und so manch herausforderndem Oberhofer Bauwetter – vollbracht wurden. Die wichtigsten Maßnahmen in Kürze:

 

Umgesetzte Maßnahmen in der Übersicht (06.04 – 01.12.2020):

  • Erweiterung des festen Tribünentraktes, einschließlich notwendiger Infrastruktur
    • Angleichung der einzelnen Tribünen-Areale
    • Fertigstellung der Fundamente für mobile Tribünen
    • Erweiterung der Stadion-Kapazität von 12.000 auf 16.500 Plätze
      • die Gesamtkapazität erhöht sich somit auf max. 27.500 Zuschauer*innen
  • Erstellung neuer Gebäudetrakte im Rohbau
    • Schießstandgebäude G5
    • Technikgebäude G6
      • inklusive fester Tribüne (2020 Sitzplätze)
      • ehemaliger Standort „Mobile Tribüne“
  • Erweiterung des Tunneltraktes
    • Neubau und Fertigstellung des Athletentunnels
    • Zusammenschluss mit bestehender Unterführung, die fortan als Versorgungs- und Techniktrasse fungiert
  • Umbau und Erweiterung des Streckennetzes einschließlich Infrastruktur
    • neues Strecklayout weitgehend fertiggestellt und für Weltcups 2021 nutzbar
    • Wettkampf-/ Rundenformate: 1 km I 1,5 km I 2,5 km I 3,0 km I 3,3 km I 4,0 km
    • Errichtung von kreuzungsfreien Bewirtschaftungs- und Zuschauerwegen
    • Installation von vier Unterführungen (höchster Punkt „Birxsteig“, Übergang FIS-Schneise sowie zwei Einbringungen im Streckensegment „Sägespäne-Runde“)
    • Fertigstellung und Inbetriebnahme des Schneedepot „Kulle-Kurve“
      • maximale Lagerungskapazität: 15.000 m³
    • Gesamtdistanz der verlegten Leitungssystematik beträgt knapp 85 Kilometer
      • darin enthalten: ELT, Beschallung, Beschneiungsleitung, Steuerungs- und Beleuchtungskabel
         

BAUABLAUF

2019
  • Offizieller Spatenstich am 17. September 2019
  • Ausbau / Modernisierung der ARENA-Tribünen (seit 09/2019)
  • Infrastruktur-Maßnahme 1: Bau eines 2. Rettungsweges (abgeschlossen)
  • Infrastruktur-Maßnahme 2: Bau einer Buswendeschleife auf Höhe der LOTTO Thüringen Ski-HALLE (abgeschlossen)
2020
  • Umsetzung des Rohbaus aller Gebäude sowie des neues Tunnelbauwerkes (seit 04/2020)
  • Anpassung des Loipennetzes gemäß Vorgaben der IBU (1,5 / 2 / 2,5 / 3 / 3,3 / 4 km-Runde)
2021
  • Fertigstellung der Gebäude sowie des Tunnelbauwerkes
  • Fertigstellung des Strecken- und Loipennetzes
  • Zielstellung: Betriebsbereitschaft unter WM-Bedingungen zum Biathlon-Weltcup 2022
2022
  • WM-Generalprobe während des Biathlon-Weltcups 2022 in Oberhof
  • Restarbeiten und Anpassung der Außenbereiche
2023
  • Biathlon-WM in Oberhof vom 08. - 19. Februar 2023 in der neuen LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig