ARENA-Modernisierung mit Blick auf die WM 2023

Modell Umbau LOTTO Thüringen Arena am Rennsteig
Blick in die Zukunft: Zahlreiche Maßnahmen sorgen für ein modernes ARENA-Bild. Fotos: TWZ/rk


ARENA-Modernisierung nimmt Fahrt auf

Im Zuge der Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 wird die LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig umfangreich modernisiert und ausgebaut. Der Gesamtumfang der Maßnahmen, die vom Freistaat Thüringen und dem Bund gefördert werden, beläuft sich dabei auf 26,2 Millionen Euro. Im Zuge der Biathlon-WM 2023 wird die LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig umfangreich modernisiert und ausgebaut. Der Gesamtumfang der Maßnahmen, die vom Freistaat Thüringen und dem Bund gefördert werden, beläuft sich dabei auf 26,2 Millionen Euro.

Die Modernisierung gilt als wichtige Basis, um den international gestiegenen Ansprüchen – nicht nur aus sportfachlicher Sicht – Rechnung zu tragen. Für die Entwicklung der Ski-Nordisch-Disziplinen werden die Bedingungen am Standort nachhaltig gestärkt. Ein primärer Grundstein für das Hervorbringen neuer regionaler Wintersportler, die Thüringen als Sportland nachdrücklich stärken. Die ARENA soll durch weitere perspektivische Maßnahmen (bspw. Deutsche Meisterschaft Mountainbike, Events, Konzerte, Funsport, auch in potentiell freien Zeiträumen stärker genutzt werden.

Der Weltcup-Betrieb wird trotz der Modernisierungsarbeiten aufrechtgehalten. Der Trainingsbetrieb wird in diversen „Baufenstern“ ausgelagert werden (zum Beispiel Anlage am „Teller“ & Schießhalle). Der Weltcup 2022 gilt als WM-Generalprobe; d.h. die im BAUABLAUF geschilderten Maßnahmen müssen bis dato abgeschlossen sein.


BAUABLAUF

2019

– Offizieller Spatenstich 17. September 2019
– Ausbau / Modernisierung der ARENA-Tribünen (seit 09/2019)
– Infrastruktur-Maßnahme 1: Bau eines 2. Rettungsweges (abgeschlossen)

– Infrastruktur-Maßnahme 2: Bau einer Buswendeschleife auf Höhe der LOTTO Thüringen Ski-HALLE (abgeschlossen)

2020

– Umsetzung des Rohbaus aller Gebäude sowie des neues Tunnelbauwerkes
– Anpassung des Loipennetzes gemäß Vorgaben der IBU (1,5 / 2 / 2,5 / 3 / 3,3 / 4 km-Runde)

2021

– Fertigstellung der Gebäude sowie des Tunnelbauwerkes
– Fertigstellung des Strecken- und Loipennetzes
– Zielstellung: Betriebsbereitschaft unter WM-Bedingungen zum Biathlon-Weltcup 2022


Baustelle ARENA
Bereits beim Biathlon-Weltcup 2020 lässt sich erahnen, wie sich das ARENA-Bild wandeln wird (Stand 12/2019).



Unsere modernen Sportanlagen stehen sowohl den Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensportlern als auch sportbegeisterten Gästen (z.B. beim Gästebobfahren und Biathlonschießen für jedermann) zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit die Anlagen individuell zu buchen, als Trainings-Standort, als Veranstaltungsort oder als individuelles Angebot. Wir sind für Sie da.

Sportanlagen für jedermann